Tag 17-20 Euskirchen – Der Azzlack und der Hippie

Liebes Reisetagebuch,

 

mein “Wochenende” 02.08. – 05.08.18 habe ich in Euskirchen verbracht. Ich habe dir gestern von einem Treffen in einem verrückten Haus erzählt. Einer der zwei Sympathischen Menschen dort, war Buqi. Seine sehr aufgeweckte Art, die lustigen Sprüche und sein klarer verstand haben mich von ihm überzeugt. Was mich noch mehr von dieser Gegend hier überzeugte, waren ein Hammer See von dem er Sprach und ein ehemaliger Bunker von Hitler.

Ich dachte mir:

 

„Wenn ich schon mal hier bin, kann ich mir das auch anschauen!“ 

 

und löcherte Buqi, wie ich wo hin kam.

 

Da er selbst große Freude dran hat, andere Menschen zu erfreuen, bot er mir an, den Ruhrstausee zu zeigen.

 

 

Wir spürten beide von Anfang an, dass zwischen der Chemie die zwischen uns war, viel mehr als Sexuelles verlangen Stecke. Es fühlte sich an, als wäre ich mit meinem Bruder unterwegs und auch er stellte gleich klar, dass er zwar nicht schwul sei, trotz allem aber bei mir nur freundschaftliche oder eher Familiäre  Gefühle hat. Das freute mich noch mehr! 🙌🏻

 

Durch ihn habe ich wieder Vertrauen in Freundschaften zwischen Männer und Frauen bekommen, denn was ich zuvor in meinem Leben schon erleben durfte, war leider selten ohne Sexuelle Absichten. Leider ist es ganz egal wie nett man(n) ist, das wird einfach irgendwann anstrengend.

Noch mehr erfreute es mich, als er ähnliches zu mir sagte. Er meine:

 

„Kati, durch dich habe ich wieder Respekt vor Frauen bekommen und sehe, 

dass es auch noch „gute“ unter euch gibt. Du bist die schlauste Frau, die ich kenne.“

 

Ich erklärte ihm, dass die Menschen, die einem begegnen, der Spiegel seiner selbst sind und dass ihm solche „schlechten“ Frauen begegnet sind, weil er sich selbst nicht mehr wert war und sich wohl auch selbst schlecht behandelt hat. Ich kenne mich da sehr gut aus und kann dir selbst ein Liedchen, ach was, eine ganze Geschichte, von schlechten Freundschaften singen.

 

Er gab mir so viele Einblicke in sein Leben und hat mir in jedem Moment ein tolles Gefühl gegeben. Ich glaube das war sehr wichtig für mich diesen Menschen zu treffen, denn er hat genau verstanden, wie man das Leben genießen kann. Buqi ist ein absoluter Macher-Typ und auch in dieser Hinsicht, konnte ich ein paar Tipps abstauben.

 

Er ist noch sehr materialistisch eingestellt und liebt das Geld, aber notch nie zu vor habe ich so einen „Hippie-Kanacken“ kennengelernt. 😀

 

An unserem letzten Tag wollte er wohl noch mal eins drauf hauen und sicher sein, dass ich dieses Wochenende für immer in Erinnerung behalte. Das wäre zwar auch so der Fall gewesen, aber das Phantasialand zu besuchen war natürlich auch sehr geil. Ich liebe Adrenalin und es hat extrem viel Spaß gemacht.

Nach all dem Trubel kamen wir noch mal zu ernsteren Themen der Vergangenheit und ich muss sagen, so tolle und motivierende Tipps, habe ich noch nie erhalten. Als wusste er ganz genau, wie aus einer für mich schlimmen Sache, etwas angenehmes wird. Hierzu möchte ich allerdings noch nicht so viel preisgeben. Das werden wir dann noch sehen. Auf jeden Fall hat er mir geholfen neue Ziele für mich zu finden.

 

Dieses Treffen war definitiv hilf- und lehrreich für beide Seiten und wir haben uns gegenseitig sehr gut getan. Manchmal trifft man Menschen im Leben, die einen Aufbauen, ohne es zu beabsichtigen. Hier hat es auf beiden Seiten wundervoll geklappt und ich bin überaus dankbar, diese Erfahrung gemacht zu haben.

 

„Buqi Brudi, du hast immer einen Spot in meinem Herzen und bist immer Herzlich willkommen.“

 

 

1000 dank für alle die schönen Erfahrungen 🙌🏻

Ich kann nur immer wieder betonen:

 

„Lasse dich von deiner Intuition leiten, und es werden wundervolle Dinge geschehen!“

 

Das war der Wahnsinn und jetzt geht es mit aufgeladenen Kati Akkus weiter zum nächsten Ziel!

 

Bis dahin sende ich dir ganz viel Liebe ❤️

 

Küsschen Deine

 

KandyKate

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.